Weil Liebe ist...

Ertrink in Arroganz



Du bist so nah und doch so fern
Sagst so viel und doch so wenig
Ich weiß alles und doch gar nichts
Alles scheint falsch und doch so richtig

Die Welt erscheint klar
Die Farben satter
Doch meine Sicht ist verschwommen
Und das Licht ist so viel matter
Mein Instinkt warnt mich
Die Zweifel stechen
Du nimmst mich in den Arm
Und verschließt dein Herz vor mir.
Dein Starrsinn lässt mich nicht zu dir
Deine Seele schreit nach Hilfe
Doch du ertränkst sie in Arroganz

Du brauchst niemanden
Kannst aber nicht alleine sein
Deine Lippen erzählen tausend Lügen
Jeder glaubt sie dir
Nur dein Herz kennt die Wahrheit
Doch du hörst es nicht
Willst nicht wissen, was es sagt
Und ertränkst es in deiner Arroganz

Du verschließt dich vor jedem
So kann dich keiner verletzen
Weil du so viel von dir redest
Kannst du dich ganz verbergen
Du hast mich zu nah an dich heran gelassen
Das System droht zu zerbrechen
Ich erkenne deine großen Fehler,
deine Angst
Um dich selbst zu retten,
ertrinkst du mich in Arroganz
22.1.07 15:55


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

myblog | Chaste | TW

Gratis bloggen bei
myblog.de